Löbejün - Taucherkessel



www.tauchimpressionen - Löbejün - Sachen Anhalt
www.tauchimpressionen - Löbejün - Sachen Anhalt

Auf dem Weg von Pretzien nach Nordhausen haben wir uns Anfang August dafür entschieden einen Abstecher nach Löbejün zu machen um dort im Taucherkessel abzutauchen.

 

Genächtigt haben wir im Gasthaus der Familie Werbig - gutes Zimmer und leckeres Frühstück, nur zu empfehlen.

 

www.tauchimpressionen.de - Löbejün - Taucherkessel - Lore mit Markus Asmus
www.tauchimpressionen.de - Löbejün - Taucherkessel - Lore mit Markus Asmus

So charmant und überaus freundlich sich die Stadt Löbejün und die Einwohner uns gegenüber präsentiert haben, so unhöflich und unfreundlich  - wie noch nie zuvor an Tauchbasen erlebt - trat uns der Basisbetreiber des Tauchkessels gegenüber - zumindest unser persönlicher Eindruck bzw. unser subjetives Empfinden. Auf unser Nachfragen welcher Kessel der schönere sei und in welchem  - nach den unwetterartigen Regenfällen der vergangenen Tage - man wohl die besseren Sichtweiten hätte und wie man am Besten den Tauchgang startet, erhielten wir als Antwort nur grummelige und dessinteressierte Auskünfte die uns nicht wirklich weiter halfen. Irretiert und etwas verunsichert zogen wir uns um in tauchten Im Kessel 1 ab. Die Sichtweiten waren - wetterbedingt - nicht überragend, viele Schwebeteilchen aber sonst sehr sehr  schön - werde wiederkommen und auf bessere Laue beim Basisleiter hoffen. Nach einem Tauchgang - Buddys fühlten sich nicht gut -  fuhren wir in die Stadt zurück und erkundeten sie.

 

Wirklich sehr schön und charakteristisch für die Altstadt sind die rötlich wirkenden und aus felischem Vulkanit stammenden Plastersteine. Ihr eigentlicher Name lautet Löbejüner Porphyr.

 

 

www.tauchimpressionen.de - Löbejün - Hallesche Tor
www.tauchimpressionen.de - Löbejün - Hallesche Tor

Ansonsten ist die Stadt sehr ruhig und vielen kleinen Gassen und Straßen durchzogen. Kleiner Tipp von uns - unbedingt besichtigen.